Samstag, 20. August 2016

Verkaufen ist das Eine und ein gutes Produkt ist das Andere.

Für Pokemon Jäger macht jeder Schritt Spass, weil sie mit je nachdem 2, 5 oder 10 Kilometern jeweils herzige Pokemon Tierchen die aus Eiern ausschlüpfen, verdienen können.

Natürlich braucht es dazu auch Eier und Ausbrütapparate.

Doch die gibt es gratis im Spiel, sei es bei den Pokestops, oder beim Aufstieg auf den nächsten Level.
Wer nicht warten kann, darf dafür auch die Zutaten kaufen.



Pokemon - Stop und Begegnungszone beim Bären Oberbottigen

der kürzlich Gefangene wird stärker

Da muess das Meischi halt warte

Verkaufen ist das Eine und ein gutes Produkt das Andere.


Wie oft haben wir uns schon von etwas überzeugen lassen und konnten kaum warten, bis wir es haben und am Schluss hat es doch nicht überzeugt.

Daneben gibt es auch das Gegenteil.
Ein unbegabter Verkäufer möchte ein hochwertiges Produkt an den Kunden bringen.
Doch es gelingt ihm kein überzeugendes Verkaufsgespräch.

Schade für das Produkt, oder anders gesagt:

Ein guter Verkäufer ist sich sein Geld wert.

Am besten sehe ich das bei Veranstaltungen oder Ausstellungen. Wie oft habe ich schon ganz begeistert etwas gekauft und daheim habe ich es nach einer Weile auf die Seite gelegt, weil es eben doch nicht so das war.

Zum Beispiel ein Rahmschläger oder ein Härchen-Entferner.

Doch dank Google - Suchmaschine können wir uns selber schlau machen

und dazu habe ich folgenden PC Tip:

Meistens finden wir bei der Suche Resultate, die schon recht alt sind.

Damit wir die aktuellsten Resultate bekommen, gehen wir folgendermassen vor:

Suchwort eingeben


Nehmen wir als Beispiel "Gesund in 7 Tagen mit Vitamin D"



Suchoptionen


Hier suchen wir nach dem "Dreieck" neben "beliebiger Zeit" und geben "Letzter Monat" ein.



Zurücksetzen

Nun haben wir wirklich die neusten Resultate und können ganz rechts alles wieder zurücksetzen, wenn wir wieder auf normale Resultate zurück wollen.




Versucht es einfach mal. viel Spass!









Donnerstag, 18. August 2016

Heute ist Vollmond und da kannst du dir etwas wünschen!

Der Vollmond hat sich schon eine Weile angekündigt und irgendwie lassen mich diverse Probleme im Bett hin und her wälzen.

Am Vormittag skype ich mit meiner Schwester und ich erwähne dabei meine schlaflosen Stunden.

Da meint sie zu mir:

"Heute ist Vollmond und da kannst du dir etwas wünschen!"

Das stellt mich unendlich auf. So einfach, dann wünsche ich mir die betreffenden Probleme einfach weg.

Und ob ihr es glaubt oder nicht, heute Abend sieht die Welt wieder viel besser aus!


Gestern nach heftigem Gewitter

Kurz vor Sonnenuntergang

In Wirklichkeit noch viel schöner!

Der schlimmste Regen ist vorbei!






Sonntag, 14. August 2016

Bald sind sie wieder weit weg









Die 6 Wochen sind Geschichte und ich lenke mich vorerst mit einer Stadtbesichtigung in Murten ab. 



...und mit Kaffee und Nidlekuchen!

Zuletzt bringe ich noch Speckkuchen und Nidlekuchen nach Hause und zum Ausklingen des Abends bekomme ich einen selbst gemixten Gurkenmojito.

Dazu suche ich nach etwas Salzigem und finde noch eine übrig gebliebene Tüte Nüsslimischung aus Dubai.

Auf dem Display meines I-Pads sehen wir dann genüsslich zu, wie der 388 Flieger in Dubai landet.








Samstag, 6. August 2016

Sommerabende und brennender Himmel






Einzigartig und für mich der Plausch bei solcher Kulisse mit dem Pokémon Trainer auf Wanderschaft zu gehen. 






Mittwoch, 27. Juli 2016

Was zählt ist der Augenblick

Beim Aufräumen und entscheiden, was ich noch will, finde ich diesen Spruch:

Jeder Augenblick
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis,
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Vielen Dank für diese Einsicht!

Kürzlich habe ich einen Mann getroffen, der mir erzählte, dass ihm der Arzt jeden Tag 10000 Schritte zu gehen ans Herz gelegt hat.

Dieser Mann war frustriert und wollte das nicht, einfach so durch die Gegend laufen und seine Zeit vergeuden.

Kirche Schangnau


Schangnau


Doch plötzlich entdeckte er Pokemon-Go und nun brütet er für die kleinen Monsterli Eier aus, indem er je nachdem 2, 5 oder 10 Kilometer unter die Füsse nimmt.

Am Thunersee


Und wisst ihr war? Er geniesst den Augenblick und findet die Geherei sogar unterhaltsam und spannend.

Abendstimmung

Samstag, 23. Juli 2016

Warum nicht Pokémon Go für Grufties?

Was hat es mit dem Pokémon Go auf sich?




Um das zu wissen, lade ich das App hinunter und schau mich mal um. 

Ich registriere mich, suche eine passende Person, gebe mir einen Namen und erfahre, dass ich Hilfe von einem Prof. bekomme. 

Irgendwie schaffe ich es mein erstes Pokémon zu fangen, Doch sonst ist für mich als Gruftie noch alles Bahnhof. 

Später erfahre ich,  dass ein erfahrender  Trainer in Gefolgschaft mit einem Gehilfen eine Führung gleich in der Nähe durchführt. 

Ich darf mit und erwandere die Gegend mit kurzweiligen Erklärungen und Tipps und wir fangen etliche Pokemons ein. 

Ich bekomme auch ein Ei, doch um es auszubrüten muss ich ganze 5 Kilometer gehen. 

So komme ich auch zu Fitness und damit ist mein Ziel schon mal erreicht. 

Sobald ein Monsterli auftaucht vibriert mein I-Phone und ich kann handeln. 

Wichtig ist, dass ich beim gehen die Landschaft beachte und genau schaue, wohin ich trete. 

Ansonsten kann es zu misslichen Situationen kommen. 

Fazit am Schluss: 10 Pokémons von über 250 Pokemons und 1Ei zum ausbrüten. 



Donnerstag, 14. Juli 2016

Soll das Sommer sein?

Mit dem Schirm griffbereit unter dem bewölkten Himmel. Ich habe Glück, dass der Nachmittag regenfrei ist und ich mit den Zwillingen hinaus kann. 
Für unseren Besuch aus Dubai ist der Regen eine Abwechslung und als ich einmal wollte, dass die Mädchen etwas aufräumen, da es sonst kein schönes Wetter gäbe, meinten sie, das sei ihnen egal, sie liebten Regen. 
Wenigstens hatten wir ein heisses Wochenende, unsere Familie kam zusammen, wir grillierten draussen und die Kleinen konnten alle baden und mit Wasser spielen. 

Diese Woche musste ich noch in die Stadt. 

Bern Downtown